Skip to content

Spielzeit 2016/2017

»Lesungen in Wilhelmsburger Gärten«

Am 3. September 2016 werden zum vierten Mal Lesungen in den Straßen »Auf der Höhe« und »Schönenfelder Straße« veranstaltet.

In 4 Gärten  wird vorgelesen. Jeweils um  15.00 / 16.00 / 17.00 Uhr  können Sie nach eigener Wahl einem der 4 VorleserInnen  im Gartenambiente lauschen. Sollte das Wetter nicht so mitspielen, wird für Regenschutz gesorgt.

Um  18.00 Uhr  findet ein abschließendes  Gartenkonzert  »Auf der Höhe 42« statt.

3. September 2016 / ab 14.30 Uhr / Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns über Ihre Spende.
Auf der Höhe & Schönenfelder Straße / 21109 Hamburg

Mohn2_HeinzWernicke_web_02Garten #01

Liesel Amelingmeyer liest im Garten
von Ilsemarie & Hermann Keesenberg
Schönenfelder Straße 59a
jeweils um 15.00 / 16.00 / 17.00 Uhr

Wegwarte_HeinzWernicke_web_02Garten #02

Elly Zibulsky / Heiner Hofmann
lesen im Garten von Anne Wilke
Schönenfelder Straße 22c
jeweils um 15.00 / 16.00 / 17.00 Uhr

GelbeBluete_HeinzWernicke_web_02Garten #03

Christoph Lütgert liest im Garten
von Magdalene Baus & Heinz Wernicke
Auf der Höhe 25
jeweils um 15.00 / 16.00 / 17.00 Uhr

Rose_HeinzWernicke_web_02Garten #04

Sönke Wandschneider liest im Garten
von Karin & Hartmut Sauer
Auf der Höhe 19
jeweils um 15.00 / 16.00 / 17.00 Uhr

Garten #05 / Gartenkonzert

Um 18.00 Uhr gibt es Musik im Garten von Monika & Matthias Lütgert / Auf der Höhe 42 /
Es spielen »Forchhammer & Lühr einmal anders«



jgoh1Jugend-Gitarren-Orchester-Hamburg «

Dieses Ensemble muss zu Hamburgs ersten Adressen gezählt werden, wenn es um die Ausbildung musikalischen Nachwuchses in der Hansestadt geht. Die Ergebnisse der vergangenen Jahre sind ein eindrucksvoller Beleg für die erfolgreiche Orchesterarbeit, wobei sich die  jungen Gitarristen  viele Preise erspielten. Die Fachpresse lobt deren Fähigkeiten als temperamentvoll, fulminant und leidenschaftlich, wenn z.B. ein Programm  von Vivaldi bis ACDC  gespielt wird.

1. Oktober 2016 / 19.30 Uhr  / 15 Euro / ermäßigt 10 Euro
St. Raphael Kirche Wilhelmsburg / Jungnickelstr. 21 / 21109 Hamburg



dylan»Back Pages — frühe Songs
und Lyrik von Bob Dylan«

Das Programm „Back Pages“ versucht eine Annäherung an den frühen Bob Dylan von mehreren Seiten: Christoph Schmeling singt Dylan-Songs „unplugged“  zur akustischen Gitarre, begleitet von Jochen Nordheim mit  Gitarre  und gelegentlich auch der Stimme.

Peter Koettlitz führt in das Programm ein, schildert kurze Begebenheiten rund um die Songs und liest Auszüge aus den Texten in deutscher Übersetzung, da die  Lyrik Bob Dylan´s  auch für gute Englischkenner nicht immer leicht verständlich ist.

5. November 2016 / 19.30 Uhr
15 Euro / ermäßigt 10 Euro
In der Kapelle im igs-Park / Zuweg von der Georg-Wilhelm-Straße / 21107 Hamburg



artist»Der Film: The Artist«

2011 präsentierte der  Regisseur Hazanavicius  mit dem Film »The Artist« einerseits eine glanzvolle Hommage an das Hollywood der  Stummfilmära , andererseits aber auch etwas ganz Eigenständiges, ein  bezauberndes Melodram , angesiedelt exakt an der Nahtstelle zwischen Stummfilm und Tonfilm. Die Handlung beginnt in genau dem Jahr, in welchem tatsächlich der erste Tonfilm, The Jazz Singer, in die Kinos kam: 1927. Der Film erhielt zahlreiche Oscars und viele andere hochkarätige Preise!

Dr. med. Theo Piegler (Psychiater; Publikationen zu Themen der Psychotherapie sowie zu „Psychoanalyse und Film“) führt die Zuschauer in diesen vielschichtigen Film ein. Der Film wird vorgeführt und danach interpretiert.

28. Januar 2017 / 19.30 Uhr / 10 Euro
Im »Tor zur Welt« / Krieterstraße 5 / 21109 Hamburg



Zigeunistan»Spiel Zigeunistan«

Ein sehr persönlicher Theatertext der Hamburger Regisseurin Christiane Richers über das Leben zweier Wilhelmsburger Mitglieder der Familie Weiss. Der Stücktext bietet einen aufrüttelnden Einblick in die auch heute noch vorhandenen
Traumatisierungen durch die kollektive Verfolgung und Ermordung deutscher Sinti durch die Nazis.

Die Autorin Christiane Richers liest begleitet von dem bekannten Wilhelmsburger Jazz-Saxophonisten  Kako Weiss .

18. Februar 2017  / 19.30 Uhr / 15 Euro / ermäßigt 10 Euro
In der Kapelle im igs-Park / Zuweg von der Georg-Wilhelm-Straße / 21107 Hamburg



index_new»Wie entsteht
ein Stück Musik«

Der Komponist Rainer Theodor Schmitz spricht über seinen »Wiener Totentanz«. Im Jahr 2014 entstand als Auftragswerk der »Wiener Totentanz« für Solisten, Chor und Orchester. Er stellt eine Programmergänzung
für das  Requiem von W.A. Mozart  dar. Der Komponist erläutert anhand von Klangbeispielen die Entstehung, die Struktur und die musikalischen Beziehungen.

25. März 2017 / 19.30 Uhr / 10 Euro
In der Mühle »Johanna« / Schönenfelder Straße 99 / 21109 Hamburg

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: