Skip to content

Spielzeit 2010/2011

.

MONICA ARNÓ AUS WIEN / LIEDER ZUM FÜRCHTEN / VON GEORG KREISLER

„Ein makabarettistischer Georg Kreisler Abend zum Fürchten“. Ein Chansonabend – makaber, ironisch, süßsauer. Wer Georg Kreisler kennt, liebt seinen „Mörderischen Humor“, er, der mit Entsetzen Scherz treibt, dessen Lieder in den 50igern noch „aneckten“, und heute nicht mehr wegzudenken sind aus dem Bereich „Kabarettistische Lieder“.

Die Komik seiner Lieder entstand durch die makabren Worte und die heitere Musik, dazu kommt natürlich immer die lässige Art des Vortrages, die sehr wichtig ist.

Monica Arnó ist eine Vollblutmusikerin, Schauspielerin, Kabarettistin und Entertainerin. Getrieben von ihrer unbändigen Energie, lässt sie den Funken zum Publikum überspringen. Ein Erlebnis für jeden Zuschauer.

13. November 2010 / 19.30 Uhr /  15 Euro / in der Mühle „Johanna“ in Wilhelmsburg


ZORRO GRIS & JÜRGEN WUNDER / MUSIK UND LYRIK IN DER KLEINEN KAPELLE /

MUSIK VON ZORRO GRIS / LESUNG MIT JÜRGEN WUNDER

Zorro Gris, das heißt „grauer Fuchs“ und genauso heißt einer der vielen Tangos aus dem Repertoire des Hamburger Quartetts. Und so ist auch die Musik: mal geheimnisvoll, mal bissig, mal flink.

Neben zahlreichen Tangostücken von Carlos Gardel und Astor Piazzolla gehören jiddische Volksweisen zum Programm. Musik, die dem Tango seelenverwandt ist und doch so ganz unterschiedlich klingt. Und warum Swing? Ganz einfach, weil manchmal der Spieltrieb mit uns durchgeht und wir Spass an der Improvisation haben. Seid also neugierig auf unsere Musik.

Dazwischen liest Jürgen Wunder Heiteres und Besinnliches.

15. Januar 2011 / 19.30 Uhr / 10 Euro / Kapelle im Mengepark in Wilhelmsburg


PAUL FASANG / ORGELKONZERT / WERKE VON J.S. BACH, F. MENDELSSOHN BARTHOLDY, R. SCHUMANN UND AUGUST-GOTTFRIED RITTER

Paul Fasang wurde 1982 in Düsseldorf geboren. Er studierte Kirchenmusik A in Düsseldorf und Hamburg. Seit August 2009 ist er Kantor und Organist der Ev.-Luth. Emmaus-Kirchengemeinde Norderstedt.

Konzerte in Deutschland, Frankreich, Ungarn und USA vor allem an der Orgel aber auch am Klavier ergänzen seine Kirchenmusikalische Arbeit. Zu den Höhepunkten  gehörten öffentliche Auftritte in der Kathedrale Notre Dame de Paris und in der königlichen Kapelle von Versailles.

Im November 2008 legte er in zwei Konzerten seine Abschlussprüfung im Fach Orgel mit Auszeichnung ab.

Paul Fasang begeistert durch feinnerviges, komplexes und technisch brilliantes Spiel.

26. Februar 2011 / 19.30 Uhr / 10 Euro / in der Kreuzkirche in Wilhelmsburg

Advertisements